Sa-Uni WS23.24 (08) Fuchs

  • 246 views

  • 0 favorites

Medienaktionen
  • hochgeladen 22. Dezember 2023

Dr. René Fuchs (Referatsleiter Phytopathologie und Diagnostik, Staatliches Weinbauinstitut WBI, Freiburg)
Sicherung von Ertrag und Qualität im Weinberg

Die Weinrebe ist eine schöne, jedoch auch eine empfindliche Kulturpflanze, die von einer Vielzahl unterschiedlicher Krankheitserreger und Schädlinge befallen werden kann. Allein 86 verschiedene Viren konnten in Reben nachgewiesen werden. Allerdings sind Rebvirosen nicht die schlimmste Gefahr im Weinberg. Von viel größerer ökonomischer Bedeutung für den Weinbau in Deutschland sind Rebkrankheiten, die durch Pilze oder pilzähnliche Organismen verursacht werden. Zu den wichtigsten Vertretern gehören die Erreger des Echten Mehltaus bzw. des Falschen Mehltaus. Diese beiden Rebkrankheiten können je nach Witterungsbedingungen und Anfälligkeit der Rebsorte enorme Schäden verursachen, bis hin zum Totalverlust der Ernte. Um Qualitäts- und Ertragseinbußen zu vermeiden, müssen entsprechende Pflanzenschutzmaßnahmen ergriffen werden. Welche Maßnahmen dabei genau durchgeführt werden und wie diese mit den politischen Zielen hinsichtlich weniger Pflanzenschutzmitteleinsatz vereinbar sind, ist Teil des Vortrags.

Tags:
Referent/in:

Dr. René Fuchs (Referatsleiter Phytopathologie und Diagnostik, Staatliches Weinbauinstitut WBI, Freiburg)