Neues aus der Kultur WS21.22 12 Osterhammel

  • 64
  • 0
Medienaktionen
Share
  • hochgeladen 17. Januar 2022

Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Osterhammel
Everybody's Darling: Alexander von Humboldt als Multitalent, Nationalikone und Globalintellektueller

Seit seiner amerikanischen Forschungsreise der Jahre 1799 bis 1804 ist Alexander von Humboldt (1769-1859) niemals aus dem Bewusstsein seiner Zeitgenossen und später der Nachwelt verschwunden. Das Humboldt-Jahr 2019 hat ihn ausgiebig gefeiert. Die Forschung entdeckt immer noch neue Schriften und Briefe aus seinem unermesslichen Fundus. Während Goethe stets Gegner hatte und Kant neuerdings als Rassist angegriffen wird, bleibt Humboldt – neben Beethoven – der weltweit berühmteste Deutsche des 18. und 19. Jahrhunderts und ein unangefochtenes Objekt universaler Bewunderung. Warum ist er so bekannt, beliebt und unumstritten? Wer Heldenverehrung grundsätzlich skeptisch sieht, wird auch bei Humboldt Schwächen und Widersprüche entdecken. Aber keine Sorge: Für eine Demontage Humboldts besteht kein Anlass. Nur ist er vielleicht aus den falschen Gründen berühmt.

Jürgen Osterhammel war bis zu seiner Emeritierung Inhaber der Professur für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Konstanz und ist seit 2019 Distinguished Fellow am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS).

Zeige mehr

Mehr Medien in "Studium generale"