Sa-Uni SoSe 21 02 Glaser

  • 184
  • 0
Share

Prof. Dr. Rüdiger Glaser (Institut für Umweltsozialwissenschaften und Geographie, Professur für Physische Geographie)
Klimawandel in historischer Perspektive – was lange Zeitreihen an Einsichten erschließen

Das gab es doch früher schon mal! War das Mittelalterliche Wärmeoptimum nicht sogar wärmer als das heutige Treibhausklima? Mit derartigen Äußerungen wird die rezente Klimaentwicklung immer wieder hinterfragt.
Der Vortrag stellt die Klimaentwicklung der letzten 1000 Jahre in Mitteleuropa vor. Wie haben sich die Verhältnisse vom Mittelalterlichen Wärmeoptimum über die Kleine Eiszeit bis zum modernen Treibhausklima verändert? Zudem wird auch auf die Entwicklung von ausgewählten Klimaextremen wie Hochwasser und Dürren eingegangen. Grundlage der Rekonstruktionen bilden frühe Instrumentendaten und schriftliche Quellen, wie sie in der virtuellen Forschungsumgebung tambora.org zugänglich sind. Diese erschließen auch Einsichten in den gesellschaftlichen Kontext. Wie haben Menschen und Gesellschaften auf Klimawandel und Extreme reagiert, wie haben sie sich angepasst, und zu welchen Schuldzuweisungen und Exzessen wie Hexenverfolgungen und Judenpogromen haben diese Ereignisse geführt?

Referent/in:

Prof. Dr. Rüdiger Glaser (Institut für Umweltsozialwissenschaften und Geographie, Professur für Physische Geographie)


Zeige mehr