Samstags-Uni – Der Klimawandel

Antworten auf eine Menschheitsfrage

Die vergangenen Monate standen völlig im Zeichen der Corona-Krise, und sie wird uns noch eine Weile in Atem halten. Aber darüber darf nicht jene andere Herausforderung aus dem Blick geraten, die unsere Lebenswirklichkeit und die der kommenden Generationen mutmaßlich stärker bestimmen wird als jedes andere beherrschende Thema unserer Zeit: die globale Erwärmung und der weltweite, zu beträchtlichen Teilen menschengemachte Klimawandel mitsamt seinen weitreichenden Auswirkungen auf die Ökosysteme der Erde. Dieser buchstäblichen „Menschheitsfrage“ des 21. Jahrhunderts und möglichen wissenschaftlichen, ethischen und handlungspraktischen Antworten darauf widmet sich die Samstags-Uni im Sommersemester 2021 mit 12 Vorträgen von (überwiegend Freiburger) Expertinnen und Experten aus einem weiten Spektrum von Umweltwissenschaften, aber auch aus der Medizin, den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie der philosophischen Klimaethik. Die Vortragsreihe kann das ungemein komplexe Problemfeld nicht erschöpfend ausloten, aber sie wird Einsichten vermitteln in zentrale Zusammenhänge, die zu bedenken sind, wenn wir über unsere künftigen Lebensgrundlagen und unsere eigene gesellschaftliche wie individuelle Verantwortung dafür nachdenken.

 

Alle Vorträge der Reihe werden vorab aufgezeichnet und stehen vom auf unserer Homepage genannten Termin an für den gesamten Zeitraum des Sommersemesters zur Verfügung.

Unser Diskussionsforum zur Samstags-Uni findet wegen mangelnder Nachfrage ab sofort nicht mehr statt. Auf die Vorträge der Reihe hat dies keinen Einfluss. Diese stehen unverändert ab dem jeweils genannten Termin zur Verfügung.

Wir freuen uns auf ein reges Publikumsinteresse! 

Studium generale der Universität Freiburg und Volkshochschule Freiburg

 

Mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Freiburg, des Verbands der Freunde der Universität Freiburg und der Badischen Zeitung