Ostasien in der Begegnung mit dem Christentum (1969)

  • 64
  • 0
Share
Download
  • hochgeladen 12. Februar 2018
  •  

    Die von der Universitätsbibliothek Freiburg als Podcast für den Monat August 2011 publizierte Rede wurde von Prof. Dr. Paul Shih-Yi Hsiao zum Thema „Ostasien in der Begegnung mit dem Christentum“ am 17. Juni 1969 auf der Tagung der Katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg im Kongresshaus Baden-Baden über „Begegnung mit den Weltreligionen“ gehalten. Auf der Tagung sprachen neben Hsiao, der damals in Freiburg lehrte, Prof. Dr. Anton Schall aus Heidelberg über „Wesen und Geschichte des Islam“, Prof. Dr. Georg Siegmund aus Fulda über „Buddhismus und Christentum“ und Prof. Dr. Josef Hasenfuß aus Würzburg über „Das Christentum und die Weltreligionen“. Die Tagung hatte zum Ziel, dem verstehenden Dialog zwischen den Religionen neue Impulse zu verleihen – ein Thema, das gerade in den letzten Jahren wieder besondere politische Aktualität gewonnen hat. In der Ankündigung der Tagung hieß es damals: Die wachsende Einheit unserer Welt führt nicht nur zu einer Intensivierung der wirtschaftlichen, politischen und sozialen Verflechtungen, sondern auch zu vermehrten Kontakten und Begegnungen der verschiedenen Religionen der Menschheit. Für das Christentum erwächst aus dieser neuen Situation die Aufgabe, seinen Wahrheitsanspruch nicht zu verschweigen, zugleich aber auch der Einheit unter allen Menschen und Völkern zu dienen.
    Referent/in: Paul Shih-Yi Hsiao
    Zeige mehr

    Mehr Medien in "Rede des Monats - Religion und Theologie"