Dante, La Divina Commedia

Diese Vorlesung setzt es sich zum Ziel, die Studierenden mit den Strukturprinzipien von Dantes 'Divina Commedia' vertraut zu machen und in einige Problembereiche der Dante-Forschung einzuführen. Es wird darum gehen, den historischen Ort dieses Werks zu bestimmen, und das heißt einerseits, sich mit seiner Alterität auseinanderzusetzen, andererseits aber auch seine teilweise erstaunliche Modernität zu begreifen. Eine wichtige Rolle spielt bei Dante die Reflexion über Zeichen und ihr Funktionieren, sowie über das Verhältnis zwischen Poesie und Wissen. Diese und andere Themenbereiche sollen in der Vorlesung diskutiert werden. Die Vorgehensweise wird sehr textzentriert sein, sodass man die Vorlesung auch als Einführung in die Dante-Lektüre verstehen und nutzen kann.

Weiterführende Links:

Romanisches Seminar

Prof. Dr. Thomas Klinkert